Maharshi Kartikeya

Guru Maharshi KartikeyaDer grosse Seher und Heilige Shri Kartikeyaji wurde in einer vornehmen Brahmanenfamilie im nordindischen Teilstaat Uttar Pradesh geboren. Bereits in frühester Kindheit zeigte er Anzeichen eines vielversprechenden Genius. Er besass die Fähigkeit des Hellsehens und war als kleiner Junge imstande, grosse indische Werke wie das "Mahabharata" fehlerfrei in Sanskrit zu rezitieren. Auch konnte er heilige Mantras singen, ohne diese je erlernt zu haben. Noch als Kind verliess er sein reiches Elternhaus und begab sich auf Wanderschaft zu den einsamen Gipfeln des Himalaya. Er pilgerte zum Berg Kailash und zum Manasarovar-See und suchte dort Kontakt zu Mystikern und geistig strebenden Asketen, die in diesen kalten Einöden nach spiritueller Erfüllung strebten.Im Wallfahrtsort Badrinath wurde ihm unmissverständlich klar, dass er sein Leben dem Dienst und geistigen Aufstieg der Menschen widmen müsse. Es waren hohe Ideale, die ihn zu dieser Mission trieben:
Wahre, geistige Erkenntnis, Philosophie, Meditation, Studium und Lehre des Yoga und der Wunsch, die Welt zu einem besseren und gesegneten Ort zu machen.

Seine starke Persönlichkeit zog die Menschen in ihren Bann, und er gewann viele Anhänger und Schüler. Allein durch die Meditation über ihn pflegten sich ihre Wünsche zu erfüllen und ihre Ideale zu verwirklichen. Wenn er sprach, strahlten seine Worte einen Wohlklang und eine Güte aus, die im tiefsten Wesen des Menschen ein Echo fanden, so dass die Zuhörer kosmische Freude erfuhren. Er besass unvergleichliche Fähigkeiten und vollkommenes Wissen von fast allen Dingen, die es unter der Sonne gibt, und er besass eine grosse Menschenkenntnis, mit der er den Charakter und die Fähigkeiten jedes Einzelnen richtig einschätzte.


Maharshi KartikeyaShri Dhirendra Brahmachari wurde als junger Mann das Privileg zuteil, das Interesse dieser grossen Persönlichkeit auf sich zu ziehen. Maharshi Kartikeya erkannte die Fähigkeiten des jungen Mannes und weihte ihn in die wenig bekannten Mysterien des Yoga ein. Er trug ihm auf, sich dem Wohlergehen der Menschheit zu widmen und den Menschen seltene, wertvolle Yogatechniken wie z.B. "Yogic Sukshma Vyayama", das System der subtilen Yoga-Übungen, zu lehren.
Ausgedehnte Reisen führten Maharshi Kartikeya durch ganz Indien, und im Verlauf seines langen Lebens vermochte er unzähligen Menschen zu helfen. Im Jahre 1953 kam er nach Ayodhya, dem Geburtsort des Gottes Rama, wo er am 24. September alle seine Schüler und Anhänger am Ufer des Flusses Sarayu zusammenrief, um eine Abendandacht abzuhalten. Dort ging er während der gemeinsamen Meditation in den Maha-Samadhi ein, d.h. er verliess seinen Körper, um in ein Leben jenseits unserer menschlichen Sphäre einzugehen. Es wird allgemein angenommen, dass er zu diesem Zeitpunkt 335 Jahre alt gewesen war.